Pilze putzen – nach Oma Hedwig

Pilze putzen – und besonders Pfifferling, kostet richtig Zeit.
Hier ein Trick von meiner Oma:  groben Schmutz entfernen, Stielenden und Fraß-Stellen abschneiden und ab mit den Pilzen in eine große Schüssel. Nun ordentlich Mehl darüber und vorsichtig die Pilze mit den Händen darin wenden, bis alles bemehlt ist.  Achtung: Pilze nicht quetschen, sonst gibt es Matsch.
Jetzt schnell sein:  kaltes Wasser dazu laufen lassen und mit den Händen die Pilze hin und her bewegen und dann herausnehmen und in ein Abschlagsieb legen.
Der Schmutz ist vom Mehl gehalten im Wasser, die Pilze sind sauber. Keine Sorge: wenn Du die Pilze gleich aus dem Wasser nimmst, saugen sie sich nicht voll.
Viel Spaß!

 

Dieser Artikel hat 2 Kommentare

Ingeborg Noack-Koenigs

Danke für den tollen Tipp von Oma Hedwig. Probiere ich heute gleich aus. Liebe Grüße
und eine schöne Woche wünsche ich dir, Inge

Antworten
Noack-Koenigs Ingeborg

Toll, toll, toll, ich habe die PFIFFERLINGE so geputzt, wie es Oma Hedwig gemacht hat.
Ich bin erstaunt, wie das geht und danke für diesen tollen Tipp. Liebe Grüße von Inge

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.