Achtsamkeit & Meditation

Erfahre, wie du deine Gedanken mehr und mehr fokussieren und zur Ruhe bringen kannst.
"Yoga ist das Zur-Ruhe-bringen der Gedanken im Geist." - Patanjali

Was ist Meditation?

Meditation ist ein Hauptbestandteil des Yoga und kann unabhängig von Körperübungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayamas) praktiziert werden.
Ein gekräftigter Körper und ein trainierter Geist sind allerdings Voraussetzungen, um in einer Meditationshaltung längere Zeit ruhig, konzentriert und schmerzfrei zu verharren. Still zu halten und das Gedankenkarussell stoppen, ist für Ungeübte eine große Herausforderung.

Unser Verstand wird ständig mit Informationen versorgt und überfrachtet. Nun plötzlich nicht denken und reagieren zu müssen ist so ungewohnt, dass unser Körper selbst Unruhe erzeugt: Niesen, Husten, ein Krampf im Bein, ein „eingeschlafener“ Fuß, Zucken und Kribbeln… So wird unser Verstand wieder beschäftigt und die Konzentration wird erschwert.
Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen stehen am Anfang der Meditationspraxis, verschiedene Meditationstechniken sorgen für fortschreitende Erfahrungen und erleichtern das individuellen Meditieren.
Du lernst neben wirkungsvollen Körperhaltungen und Atemtechniken auch angeleitete Entspannung, Bewegungsmeditation und stille Meditation kennen.

Workshops in 2017

Die Termine für 2017 stehen noch nicht fest, folgen jedoch bald.

Es sind keine Vorkenntnisse für die Workshops notwendig.

2016 fand pro Quartal je ein Meditations-Workshop in Lübben und Luckau statt. Im Fokus steht stets eine andere Meditationstechnik.
Du erfährst im Workshop, wie du mit einer Kombination aus Körperhaltungen, Atemtechniken und Meditation zur Unterstützung deiner Stressbewältigung beitragen, deine Resilienz erhöhen und deine mentale Leistungsfähigkeit verbessern kannst.
Deine Gedanken fliessen ruhiger und du findest Entspannung und Gelassenheit.
Selbst auf dein Schlaf- und Traumerleben kann sich regelmäßiges Meditieren positiv auswirken.